Archive for February, 2006

“Eine Brust geht nach Westen”

Sunday, February 26th, 2006

Puenktlich zum Karnevalsumzug in Cottbus gibt es heute endlich das unendlich spannende, unterhaltsame, lange von keinem erwartete und in Farbe aufgenommene Actionvideo, in welchem Uschi und ich in Washington einen kurzen Moment der Realitaet digital festhielten. Dazu braucht man nur kurz auf den Link weiter unten klicken… aber vorsichtig bitte, denn es sind ca. 8 MB und ausserdem ist es Windows Media Player Format – sollte aber auch mit vlc, mplayer o.ae. gehen. Helau!
http://horst80.net/user/Moppy/Video/tuff2.wmv
(Ist zumindest kleiner als die divx-Codierung aber vielleicht probiere ich morgen frueh noch mal bisschen rum… )

Capitol

Hier sinnieren wir noch ueber den Text

Nachtrag: Silka meint, ich solle noch vor dem Inhalt warnen und nicht nur vor der Groesse. Wobei das ziemlich nah beieinander liegt. ;-)

Alptraum

Friday, February 24th, 2006

Heute frueh hatte ich einen schlimmen Traum. Ich war wieder zu hause in Cottbus und dachte jedoch ich sei noch in Amerika… und dann habe ich deswegen die erste Halbzeit eines Energie-Heimspieles verpasst. Zum Glueck bin ich dann aufgewacht.

Geheimdienst-Affaere

Friday, February 24th, 2006

Ah, wie ich gerade lese, wurde jetzt der Abschlussbericht zum Verfahren der Bundesregierung vorgelegt. Demnach war alles okay. Alle Infos, die vom BND an die USA weitergegeben worden sind, waren “entweder nicht von Interesse oder den Amis bereits bekannt”. Aber langsam muesste der bloede Krieg auch mal vergessen sein, man kann doch nicht ewig so nachtragend sein. ;-)

Also entweder spricht das fuer die Kompetenz unseres Geheimdienstes… oder die hauen uns wie immer die Taschen voll. Das Problem ist, dass sich jetzt die CDU und SPD gegenseitig decken (wie die Tiere!).

“Executive Decision”

Friday, February 24th, 2006

Wenn man mal wieder einen wirklich schlechten Film sehen will, dann empfehle ich diesen. Er hat alles, was man nicht braucht – eine Menge Pathos, boese arabische Terroristen, gute amerikanische Soldaten, eine Flugzeugentfuehrung, eine Bombe noch zusaetzlich an Bord, eine toughe Stewardess und Schauspieler wie Kurt Russell und Steven Seagal (Mr. “Ein Gesichtsausdruck in allen Lebenslagen”)… naja, mehr braucht man nicht zu sagen, natuerlich gibt es ein Happy End, natuerlich muss Kurt R. die Maschine noch selber landen, weil die Piloten erschossen werden und natuerlich versucht er noch mit Halle Berry im Bett zu landen, nachdem er das mit dem Flugzeug auf dem Flughafen gemacht hat. Ich glaube, das war einer der vorhersehensbaren Filme, die ich je gesehen habe.
Ich muss allerdings zugeben nicht alles gesehen zu haben vom Anfang sondern nur die letzten 30 Minuten nach Futurama und ein paar Werbepausen zuvor ;-)

Filesharing

Thursday, February 23rd, 2006

Nachdem gestern wohl “Razorback2″ stillgelegt wurde, habe ich noch mal kurz nachgelesen und eine schluessige Begruendung gefunden.

“…. In addition, the availability of offensive content will be inhibited. The operators of this eDonkey site chose not to exercise control over files being traded by users which including those containing child pornography, bomb-making instructions and terrorist training videos…”

Haette ich das eher gewusst, haette ich mal eher schon paar Bombenbauanleitungen und Terroristen-Working-Out-Videos gesucht. Schade drum!

Link…

Damals war alles besser

Wednesday, February 22nd, 2006

Happy Belated Birthday!

Flasche, Carsten, Micha

FLASCHE, CARSTEN, MICHA (mit Flascheninhalt) am 15.02.2003

Silke sagt: Hier ein gutes Beispiel daf├╝r, dass damals alles besser war… Aber die Vergangenheit sieht halt immer rosig aus.

Kathrin sagt: Ich hab auch keine guten Erfahrungen mit Berentzen Winterapfel ;-) , ist auch schon SEHR lange her!

Elevator

Tuesday, February 21st, 2006

Hm, im Brigham and Women’s Hospital hier gibt es interessante Fahrstuhlnamen. Wer sich da wohl einen Spass erlaubt hat? :-)

Payne

“Lower Level One – Going down”

Latte am Zaun

Sunday, February 19th, 2006

Okai, ich muss noch eine Erklaerung nachliefern. Natuerlich waren wir gestern abend auf dem Nachhauseweg nicht so schnell, da Shannon immer mal wieder Unstimmigkeiten mit dem Sidewalk hatte. Ein anderer Grund war, dass uns ein alter Bekannter zur Seite stand und wir ihm eine Weile die Hand schuettelten.

Zaun

Es war kalt aber wir freundlich ( vlnr. Zaun, Micha, Zaun)

Kalt

Sunday, February 19th, 2006

Warum wir bei (gefuehlten) -22 *C fuer einen 1 km langen Heimweg eine Stunde brauchen, kann ich nur bedingt verstehen. Genauso wenig warum ich hier 10 Minuten fuer die 12 Woerter brauche. Daher -> Gute Nacht.

Sancho und Pancho

Thursday, February 16th, 2006

Tja Basti, haettest Du nicht gedacht, dass wir doch mal das gleiche Alter haben. So ist es aber nun – Alles Gute zum 25. Geburtstag vom 25-jaehrigen Micha :-). Gedeihe gut in der Jugend Deiner Jahre und mache fleissig Kinder, auf die ich dann aufpassen kann.

Toads

Micha spielt Gitarre und Basti tanzt (nackig)